Ein kleiner Ausflug mit Helfenden Pfötchen

Ein kleiner Ausflug mit Helfenden Pfötchen

Ich möchte euch heute auf einen kleinen Ausflug mitnehmen. Eine Reise mit meinen zwei Helfenden Pfötchen. Oft werde ich gefragt, wie kann ein Hund einem Menschen so vertrauen und genau hier beginnt meine Reise.

Ein Blick in die Augen meiner Hunde, löst in mir ein einzigartiges Gefühl aus. Ein kleines Küsschen oder ein Stups von ihnen reicht um mich auf andere Gedanken zu bringen. Sie wissen einfach intuitiv wie sie mich wieder zum Lachen bringen können. Sie sind einfach einzigartig, sie haben diese besondere Verbindung zu mir – besser als ich es mir je erträumen konnte.
Kira und Fini sind nicht einfach nur Hunde, sie sind Familienmitglied, sie sind Arbeitskollegen, Freunde und vieles mehr. Manch einer kann sich schwer vorstellen, dass ein Hund viel mehr als nur ein Hund sein kann. Aber unsere Helfenden Pfötchen begleiten mich fast 24/7 und sind immer an meiner Seite so wie ich an ihrer. Sie kennen mich mittlerweile genauso gut, wenn nicht sogar besser als ich mich selbst. Ich erwarte nicht von meinen Hunden, dass sie perfekt sind – dass wäre gelogen. Aber ich weiß, dass sie in jeder Situation versuchen perfekt für mich zu sein. Klar gibt es eine einfache Erklärung dafür, sie spüren einfach wie es mir geht und wenn ich mit ihnen Arbeite und ihnen neue Menschen zeige, lassen sie sich schnell auf diesen neuen Menschen und seine Gefühlswelt ein. Aber ist hier schon der Grund für dieses besondere Vertrauen? Gibt es dafür überhaupt eine Erklärung?

Kira und Fini könnten nicht unterschiedlicher sein. Aber genau, dass macht sie einzigartig und unersetzbar für mich. Ihre unterschiedlichen Charaktere machen es meiner Meinung nach möglich.

Fini ihr Vertrauen ist grenzenlos. Egal mit welcher Situation ich sie konfrontiere. Sie sichert sich ab und steigt ohne ein zweites Mal nachzufragen über das Hindernis. Nach dem Motto: Frauchen hat gesagt es funktioniert also mach ich es. Diese Eigenschaft von ihr macht es mir so leicht und ist definitiv der perfekte Türenöffner für mich. Sie kennt die neue Einrichtung bzw. Örtlichkeit nicht, aber geht mit einer Leichtigkeit an die Sache, von der ich mir gerne eine Scheibe abschneide. Klar ich bin aufgeregt und nervös wenn ich mich in einer neuen Einrichtung vorstelle. Aber Fini nimmt mir jegliche Anspannung. Sie hat bis jetzt jeden Start in einer neuen Einrichtung souverän für mich gemeistert.

Kira meine einzigartige, sensible und unvergleichbare Lady.
Ich vergesse manchmal einfach ihre ganz besondere sensible Seite und wie wichtig diese in meinen Einsätzen ist. Kira versteht es wie keine andere, Menschen an sich heran zu lassen die scheinbar in einer ganz anderen Welt leben. In solchen Einsätzen zeigt mir Kira immer wieder wie mutig und aufgeschlossen sie sein kann. In solchen Einzelförderungen lässt Kira soviel Körpernähe zu, wie ich es nicht von ihr kenne. Sie liegt ruhig da, obwohl sie zu jeder Zeit die Möglichkeit hätte aufzustehen und zu gehen. Tränen laufen auf ihr Fell und Haare verdecken ihren Kopf und was macht Kira. Sie liegt da, legt den Kopf auf die Beine der Person und verhält sich nach dem Motto: Keine Sorge ich bin jetzt für dich da, ich höre dir zu und gebe dir Sicherheit. Die Sicherheit die Kira ab und zu fehlt gibt sie genau in solchen Situationen weiter. Dieses Verhalten macht mich bei ihr so sprachlos.

Ich denke, ich könnte noch viele Situationen schildern, was gerade Kira und Fini so einzigartig macht und warum ich jeden Einsatz mit ihnen einfach nur genieße. Es macht mich so überglücklich sie so freudig bei der Arbeit zu sehen.

Die letzter Woche stand ganz im Zeichen von genau solchen Einsätzen. Noch zwei weitere Woche werden folgen, in denen wir ganz aktiv sein werden. Bevor auch wir uns in die ruhige, Weihnachtszeit verabschieden werden.

Wir wünschen euch aber jetzt erstmal einen schönen, ruhigen 1. Advent. Wir werden diesen mit ganz viel Ruhe und Erholung genießen, um mit voller Kraft in die nächsten Einsätze zu starten.

Menü schließen